UN Logospacer
linie
Menschenrechte
spacer
spacer
linie
Frieden und Sicherheit
linie
Wirtschaftliche und Soziale Entwicklung
linie
linie
Umwelt
linie
Völkerrecht
linie
spacer
Startseite
spacer

Menschenrechte

Eine der größten Errungenschaften der Vereinten Nationen ist die Schaffung einer umfassenden Gesetzessammlung, die zum ersten Mal in der Geschichte einen universellen und international geschützten Code an Menschenrechten bietet. Die Weltorganisation definierte ein breites Spektrum an international anerkannten Rechten - einschließlich wirtschaftlicher, sozialer, kultureller, politischer und ziviler Rechte. Sie richtete ferner Mechanismen ein, um diese Rechte zu fördern und zu schützen und unterstützt die Regierungen bei der Ausübung ihrer Pflichten.

Grundlage der Gesetze sind die Charta der Vereinten Nationen und die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte aus dem Jahr 1948. Seitdem haben die Vereinten Nationen den Menschenrechtskatalog schrittweise erweitert und spezifische Standards für Frauen, Kinder, Behinderte, Minderheiten, Wanderarbeiter und andere Gruppen eingeführt.

Bahnbrechende Beschlüsse der Generalversammlung legten die Allgemeingültigkeit und Unteilbarkeit der Menschenrechte sowie ihre Wechselbeziehung mit Entwicklung und Demokratie fest. Der Generalsekretär erklärte die Menschenrechte zum zentralen Thema, welches die Arbeit der Weltorganisation in den Schlüsselbereichen Frieden und Sicherheit, Entwicklung, humanitäre Hilfe und wirtschaftliche und soziale Angelegenheiten verbindet. Fast jede Einrichtung und Sonderorganisation der UNO befasst sich zu einem bestimmten Grad mit dem Schutz von Menschenrechten.


ÜBER RUNIC BIBLIOTHEK KONTAKT  KALENDER PRESSEMITTEILUNGEN   LINKS    ARBEITSMÖGLICHKEITEN UND PRAKTIKA     UNO IN DEUTSCHLAND      GENERALSEKRETÄR      CHARTA      MITGLIEDER & AUFBAU DER UNO